Gemeinschaft erleben

Was auch immer wir tun, wir tun es gemeinsam. Wir arbeiten in Gruppen, von der Sippe bis zum Weltverband. Wir arbeiten demokratisch an unseren Zielen, Gleichberechtigung fängt bei uns schon in der Kinderstufe an.
Es ist ein unvergleichliches Gefühl, gemeinsam zu singen. Gemeinsam zu essen. Ja, auch gemeinsam zu beten. Ob auf dem Sippenlager, dem Stammeslager, dem Bundeslager oder dem weltweiten Jamboree: Einen Kreis zu schließen ist mehr als ein Symbol. Und das wollen wir für die gute Sache nutzen.
Das Ganze hat nämlich ein wichtiges Ziel: Wir wollen, dass alle Menschen dieser Welt in Frieden leben können. Und das, sind wir überzeugt, ist nur durch gegenseitiges Verständnis zu erreichen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder gibt es auf der ganzen Welt, und ob in den USA, in Syrien, in Lybien, in der Ukraine oder in Breitenbach, wir wollen Botschafter für die Idee des Friedens sein. Wir alle folgen derselben pfadfinderischen Idee. Und das ist eine echte Gemeinschaft.